Banner Ads Top

12 packende Fights zum Saisonabschluss der „We love MMA“ Serie in Berlin We love MMA

We love MMA 11

We love MMA 11

Die Massen an Zuschauern rund um das Oktagon ließen die restlos ausverkaufte Universal Hall bei We love MMA 11 am letzten Samstag nahezu auseinanderbersten. Zum Saisonabschluss kurz vor Weihnachten wollte sich keiner das Kampfsportspektakel entgehen lassen und so feierte Deutschlands bekannteste nationale MMA-Serie einen neuen Zuschauerrekord in der Universal Hall. Hier wo die Serie 2010 ihre Geburtsstunde erlebte, standen 12 spannende Kämpfe auf dem Programm.

Den Abend eröffneten Till Stritter (Kampfkunstschule Allerborn) und Josef Appel (K4 Alliance) im Federgewicht (61,1 – 66kg). Obwohl Appell als MMA-Debütant in den Cage stieg, konnte er seinen Kontrahenten in einem unglaublich guten Standkampf besiegen.

Im dritten Fight stand dann mit einem Lokal-Derby ein weiteres Highlight an: Arne Schlowak (Hilti BJJ IMAG, Berlin ) vs. Chu Tuan Anh (Team Fenriz, Berlin) im Leichtgewicht (66,1-70 kg). Und die Lokalmatadoren forderten sich alles ab. Der Berliner Student Schlowak konnte mit einem Kraftvorteil die erste Runde gegen den erst 18 Jahre alten Anh gewinnen. Auch in der zweiten Runde hatte Schlowak die Nase leicht vorn und konnte schließlich per Punktsieg triumphieren. Das zweite Berliner Duell fand mit Onur Dalgic vom Team Fenriz gegen Markus Hadner vom Gorilla MMA statt. Hier konnte Onur nach 1 Minute und 17 Sekunden in der ersten Runde den Kampf mit einem K.O. für sich entscheiden. Das sollte der einzige K.O. des Abends bleiben.

Als der Frauen-Fight zwischen Camilla Hinze aus Dänemark (CSA) gegen Sylvia Nagel (Hilti BJJ IMAG, Berlin) anstand, brachten die Zuschauer die Universal Hall fast zum Beben. Die Berlinerin konnte in der ersten Runde noch gut gegen die vor Kraft strotzende Dänin mithalten konnte. In der zweiten Runde musste sich Nagel aber Hinze geschlagen geben. Beide wurden im Anschluss frenetisch von der Menge gefeiert und lagen sich respektvoll in den Armen.

Der letzte Kampf an diesem 20. Dezember sollte ein weiterer Höhepunkt werden: Ali Selcuk von Sons of Sparta Bremen gegen Jusup Usujev vom Knox Gym Mühlhausen. Der Thüringer konnte den Bremer mittels einer Guillotine in der ersten Runde besiegen. Ein spektakulärer Abschluss des Abends und der ganzen We love MMA-Saison.

Jetzt können alle Fighter und Fans des MMA Sports erst einmal Weihnachten feiern. Doch schon Ende Januar startet die neue Saison. Am 31. Januar 2015 geht es in der König-Pilsener ARENA in Oberhausen mit We love MMA 12 los. Weiter geht’s gleich mit zwei Premieren: Die SwissLife Hall am 14.03.2015 in Hannover (We love MMA 13) und die Messe Dresden am 25.04.2015 in Dresden (We love MMA 14). Anfang Juli wird dann der Cage zum zweiten Mal im Berliner Tempodrom aufgebaut (04.07.2015). Der Herbst wird am 10.Oktober 2015 in der o2 World in Hamburg eingeläutet. Auch hier gastieren die Macher bereits zum zweiten Mal. Das letzte Event der Saison 2015 steht mit „We love MMA 17“ in der Stuttgarter Carl-Benz-Arena an (28.11.2015).

Karten für alle We love MMA Events gibt es ab 20,00 Euro unter der Tickethotline 01806-570070 oder auf www.welovemma.de

12 packende Fights zum Saisonabschluss der „We love MMA“ Serie in Berlin
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)