Banner Ads Top

We love MMA Kurzbericht Ergebnisse MMA/Mixed Martial Arts

„We love MMA“ hieß es am gestrigen Samstag in der Berliner Universal Hall mit der bereits sechsten Auflage des Kampfsportspektakels. In 12 Paarungen traten 24 hungrige Sportlerinnen und Sportler mit nur einem Ziel vor Augen an: Als Sieger den Cage zu verlassen!

Die Zuschauer in der ausverkauften Halle feierten alle MMA-Athleten frenetisch bis zum Schluss. Zu Anfang des Sport-Events ging es aber an die Herzen des Publikums, da ein Zuschauer seiner Freundin vor gesammelter MMA-Gemeinde einen Heiratsantrag machte. So etwas hat es in der bisherigen „We love MMA“-Geschichte auch noch nicht gegeben. Pünktlich um 19:00 Uhr startete dann aber der erste Kampf.

Das Hauptaugenmerk an diesem Abend lag allerdings auf dem Schwergewichtskampf (93,1 bis 120 kg) zwischen dem 21-jährigen Tom Fürst (MMA Team Dresden) und dem 42-jährigen Mike Lehmann vom Aikijitsu Club Dresden. Das Stadtduell war bereits nach 23 Sekunden in der ersten Runde für den 20 Jahre jüngeren Tom Fürst entschieden.

Im Bantamgewicht (57,1 – 61 kg) gab es nicht nur die einzige Damenpaarung, sondern die beiden Athletinnen feierten zudem ihr Debüt bei „We love MMA“.  Im „Hauptstadtduell“ siegte Steff Schmidt vom Team Fenriz Berlin mit Punktsieg nach einer Runde.

Drei Paarungen standen im Federgewicht (61,1 bis 66 kg) sowie zwei im Leichtgewicht (66,1- 70 kg) auf dem Programm. Den Fight des Abends lieferten sich eindeutig Benjamin „Incredible Kalk“ Wulf (Trave Teufel Lübeck) und Michail Chrisopoulos (Kampfsportschule Allerborn). Nach einem spektakulären Kampf entschieden die Ringrichter auf einen Sieg nach Punkten (UD) für den Lübecker Michail Chrisopoulos.

David gegen Goliath hieß es bei dem Fight zwischen David Villard  (MMA GENEVA Team Genf) und David Piezonna (Fit & Fight Kiel) im Halbschwergewicht (84,1 bis 93 kg ). Nach zwei spannenden Runden schlug der Kieler Piezonna bei seiner „We love MMA“-Premiere den Genfer Villard nach 42 Sekunden durch Ground and Pound.

Alle teilnehmenden Sportler haben die Zuschauer am Samstag-Abend begeistert und mit spektakulären Fights und größtmöglichen Respekt voreinander massive Werbung für den Mixed Martial Arts-Sport betrieben.

Aufgrund der immensen Zuschauernachfrage zieht die Mixed Martial Arts-Serie nächstes Jahr über die Hauptstadtgrenzen hinaus und feiert am 01. Februar 2014 „We love MMA 7“ in der König-Pilsener-ARENA in Oberhausen.

Am 07. Juni geht’s dann wieder zurück in die Heimat der Mixed Martial Arts-Serie und „We love MMA 8“ findet im Berliner Tempodrom statt.

Am 27. September  „schnuppern“ die MMA-Fighter dann erstmals hanseatische Luft in der Hamburger o2 World! Wer hierfür noch keine Karten hat, sollte sich die Tickets schnell zulegen. Schon seit Ende November sind die ersten Sitzplatz-Reihen im Innenraum des Tempodrom ausverkauft. 

We_Love_MMA_Fightcard_14.12.2013

Sportliche Grüße,
Lisa


Lisa Schein
Franklinstraße 21
10587 Berlin
Germany
T +49 (0)30 39 74 36 65
F +49 (0)30 39 74 59 42
M +49 (0) 177 197 04 18
mailto:lisa.schein@berlinieros.de
http://www.berlinieros.de

We love MMA Kurzbericht
0 votes, 0.00 avg. rating (0% score)